*
Logo Platzhalter

 mentaltrader.de                                              

Das Mentaltraining der Profitrader

So erzielen Sie bessere Tradingergebnisse!   

Header Template 2

Mentaltraining für Daytrader, Forextrader, Optionshändler, Für einen Bettermind - Tradingmind - Tradingpsychologie, Börsenpsychologie

social bookmarking

Nov
26

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im „Innen“

Traders Magazin, Ausgabe Oktober 2013

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im „Innen“

Realität als solches gibt es nicht. Die Trainerin Vera F. Birkenbihl sprach bei der Realität von Wahrnehmungsfiltern und davon, dass wir die meiste Zeit Situationen im Kopf durch unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit, die meist aus unserer Kindheit stammen, ergänzen. Was wir Trader also  täglich vor dem Bildschirmen wahrnehmen, hat wenig mit Realität tun, sondern ist unsere eigene Wahrnehmung.

Jeder, der Daytrading ernsthaft als Geschäft betrachtet, wird entsprechend seines aufgestellten Businessplans den zu handelnden Markt analysieren. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die man aber grob in zwei Hauptgruppen einteilen kann. Die eine Gruppe sind die Trader, die eher der Fundamentalanalyse ihren Wert beimessen. Diese Trader sind meist längerfristig in einem Wert investiert. Die zweite Gruppe sind die Techniker, die wir meist unter den kurzfristig investierten Tradern finden. Hervorzuheben ist hierbei die markttechnische Analyse (Markttechnik), die mit der technischen Chartanalyse verwandt ist.

Während der technische Chartanalyst versucht, zukünftige Kursverläufe eines Basiswerts aus der Betrachtung vergangener Kursverläufe herzuleiten, versucht der markttechnische Ansatz, die Chartverläufe durch das Verhalten unterschiedlich ausgerichteter Marktteilnehmer zu erklären.

Doch trotz all dieser hervorragenden Möglichkeiten, den Markt zu analysieren, darf der Trader nicht vergessen, das dass was er sieht, lediglich seine eigene selektive Wahrnehmung ist. Wir sehen die Welt also immer so, wie wir glauben, dass sie ist. Der Prozess ist einfach. Alle Informationen, die wir täglich aufnehmen, werden von uns unbewusst in für uns wichtige und unwichtige Informationen aufgeteilt. Das was wir als wichtig erachten, nehmen wir wahr. Die für uns unwichtigen Informationen blendet unser Bewusstsein einfach aus.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden alle Bits an Informationen, die augenblicklich in Ihrem Umfeld auf Sie einwirken, gleichzeitig zu 100 Prozent wahrnehmen. Ihr Verstand würde durch diese Informationsflut durchdrehen! Selektive Wahrnehmung ist also grundsätzlich ein sehr wichtiger und wertvoller Schutz für uns. Die entscheidende Frage ist nun, was der einzelne Trader als wichtig und unwichtig erachtet.

Verschiedene Faktoren beeinflussen unsere Wahrnehmung und somit auch unsere Handlungen. Hier sind vor allem unsere Werte zu nennen. Wenn uns beispielsweise als Kind von unseren Eltern vermittelt wurde, dass Geld den Charakter verdirbt, reiche Menschen Betrüger sind und man für Geld hart arbeiten muss, haben wir ein Wertesystem entwickelt, das zu dem des Trading im Widerspruch steht. Denn nirgendwo anders kann innerhalb kürzester Zeit mehr Geld verdient werden als an den internationalen Finanzmärkten.

Man muss wissen, dass es ein Grundbedürfnis der Menschen ist, geliebt und anerkannt zu werden. Dieses Bedürfnis drückt sich  auf verschiedenste Art und Weise aus. Dahinter steckt allerdings immer ein Gefühl. Wenn nun ein Trader in seiner Kindheit gelernt hat, dass viel Geld zu besitzen gleichzeitig bedeutet, ein schlechter Mensch zu sein, hat er ein unbewusstes Programm verinnerlicht, das seinen langfristigen Börsenerfolg verhindern wird. In der Regel ist sich der Trader heute jedoch nicht darüber bewusst und sucht oft verzweifelt nach Lösungen im „Außen“, um sein Trading zu verbessern.

Profi-Trader wissen, dass sich die Lösung in jedem von uns selbst befindet (im „Innen“). Genau wie im Spitzensport seit Jahrzehnten, praktizieren Profi-Trader mentales Training, um erfolgreich zu handeln.

Die Tatsache, dass 90 Prozent aller Trader regelmäßig Geld an den  Märkten verlieren, zeigt auf, wie wenig mentales Training im Börsenhandel eingesetzt wird. Wer in die Liga der Profis aufsteigen möchte, wird an der Entwicklung seiner eigenen mentalen Fähigkeiten nicht vorbeikommen. Das mentale Training ermöglicht es dem Trader, seine unbewussten erfolgsverhindernden Grundüberzeugungen zu erkennen und im zweiten Schritt die dahinter stehenden Gefühle zu transformieren. Falsche Überzeugungen lassen sich nicht ohne weiteres wegprogrammieren, da die dahinter steckenden Gefühle für unsere Handlungen verantwortlich sind. Und Gefühle sind nichts anderes als eine Energieform. Energie lässt sich nicht löschen, sondern nur transformieren.


Thilo C. Herr befasst sich seit vielen Jahren mit mentalen Erfolgsblockaden und wie diese verändert werden können. Aus langjähriger Erfahrung weiß er, wie sehr falsche Grundüberzeugungen den Erfolg eines Traders beeinflussen können. Er ist Herausgeber des Mentaltrainings für Daytrader „DER MENTAL TRADER“ und als Privatcoach tätig. Er ist unter privatcoaching@mentaltrader.de erreichbar.

Webseite: www.mentaltrader.de

Copyright
© Copyright 2012 by Angeloverlag | 

RISIKOHINWEIS: Der Handel von Devisen, wie auch der Handel mit anderen gehebelten Finanzinstrumenten (wie z.B. binäre Optionen , CFDs), ist hochgradig spekulativ. Große Gewinne als auch große Verluste, bis hin zum Totalverlust, sind dadurch möglich! Bitte spekulieren Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie verschmerzen können. Vergangene Gewinne sind kein Garant für eine zukünftige positive Performance. Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen volle Funktionsfähigkeit und die bestmögliche Nutzung zu ermöglichen. Wenn Sie mit der Nutzung der Webseite fortfahren, stimmen Sie den Grundsätzen zu.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail